Die Tertulla-Stadtgeschichten sind nicht für Leser gemacht, die das hinreichend bekannte gefällige Geplätscher über die zünftigen Gelage der wackeren Vorfahren lesen wollen. Sie gehen den Dingen auf den Grund. Aachen, Bremen, Göttingen, Münster, Soest: Die roten Bücher erklären, warum diese Städte überhaupt entstanden sind, was das Besondere an ihnen ist und warum das weniger Besondere ganz überraschend doch wieder interessant sein kann. Hört sich nach schwerer Kost an? Ganz und gar nicht. Leseproben aus allen Büchern gibt's auf der Webseite vom Tertulla-Verlag.